Mobile Scheune

Mobile Scheune

EXPRESS besucht landwirtschaftliche Betriebe

Die Corona-Pandemie verhindert derzeit die Durchführung größerer Veranstaltungen. Ab Sommer 2021 kommen wir daher zu Ihnen: Mit unserer „Mobilen Scheune“ wollen wir regionale Weingüter und Obsthöfe besuchen, um unsere digitalen Lösungen vorzustellen und mit Ihnen zu diskutieren.

„Grau ist im Leben alle Theorie; entscheidend ist auf dem Platz“ – dieser Satz von Alfred „Adi“ Preißler gilt nicht nur im Fußball, auch in der Landwirtschaft lässt er sich kaum leugnen. Als Experimentierfeld zur Erprobung digitaler Technologien in der Landwirtschaft sind wir daher auf den engen Kontakt mit der Praxis angewiesen. Dazu arbeiten wir bereits intensiv mit unseren Partnerbetrieben zusammen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir im vergangenen Jahr auf einen Großteil des geplanten Austauschs mit Landwirtinnen und Landwirten verzichten.

Einige Veranstaltungen konnten zwar durch digitale Formate ersetzt werden. Doch gerade die Präsentation unserer digitalen Lösungen lässt sich rein virtuell nicht zufriedenstellend bewerkstelligen. Zu wichtig ist die hautnahe Erfahrung einer neuartigen Technologie, die PowerPoint-Präsentationen nur unzureichend vermitteln können.

Nun haben wir eine Lösung gefunden: Mit unserer Mobilen Scheune wollen wir uns ab Sommer 2021 auf den Weg machen und die Potenziale digitaler Technologien direkt an ihrem vorgesehenen Einsatzort vorstellen – auf den Weinbergen und Obstwiesen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Deep Talk zwischen Wissenschaft und Praxis

Doch was verbirgt sich hinter einer „Mobilen Scheune“? Natürlich keine Scheune im eigentlichen Sinne. Vielmehr handelt es sich um einen transportablen Messestand. Dieser mobile Ausstellungsraum ermöglicht die Durchführung von Veranstaltungen im Miniaturformat mit kleineren Gruppen. Im Vergleich zur Anonymität und Praxisferne großer Branchenmessen erlaubt die Mobile Scheune so eine sehr hohe Gesprächsintensität.

Dabei ist die Präsentation unserer digitalen Lösungen nur die eine Seite der Medaille. Denn uns interessiert insbesondere auch Ihr professioneller Blick auf die Praxistauglichkeit und Wirtschaftlichkeit der vorgestellten Technologien. Von einem Zusammenkommen in der mobilen Scheune erhoffen wir uns daher einen für beide Seiten fruchtbaren Austausch: Wir geben Einblicke in unsere bisherigen Erkenntnisse zum Einsatz von Smart-Farming-Technologien im Obst- und Weinbau. Sie sagen uns dagegen, an welchen Stellschrauben wir noch drehen müssen, um den Erfordernissen der Praxis bestmöglich gerecht zu werden.

EXPRESS on the road: bei Ihnen oder bei uns?

Mit unserer mobilen Scheune möchten wir Sie als Landwirtinnen und Landwirte gezielt dazu einladen, die in unserem Experimentierfeld erprobten digitalen Technologien kennenzulernen und gemeinsam mit uns Mehrwerte für Ihren Betrieb abzuschätzen. Darüber hinaus verstehen wir die mobile Scheune auch als einen Begegnungsort, an dem Arbeitsweisen und aktuelle Entwicklungen in der Landwirtschaft einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden können. Auf diesem Wege könnten Empathie geschaffen und das Vertrauen in den Nutzen digitaler Lösungen gestärkt werden, um so neue Brücken zwischen Erzeugenden und Verbrauchenden zu schlagen.

Sie interessieren sich für einen Besuch unserer mobilen Scheune auf Ihrem Weingut oder Obsthof? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht!

Ansprechpartnerin

Silvia Torres Landaverde
Koordination der Mobilen Scheune mit Obsthöfen, Weingütern und auf Messen
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig

Kontakt

Nächste Veranstaltungen: